Anhand einer Studie sollte herausgefunden werden, was den größten Einfluss auf die statische Belastung und die Zeit hat, die zum Waschen des Pflegebedürftigen benötigt werden.

Was die statische Belastung angeht, gehören Bade- und Duschvorgänge bei Pflegebedürftigen zu den anstrengendsten Aufgaben für Pflegekräfte.

Bedeutend niedrigere Belastung bei Verwendung eines höhenverstellbaren Duschstuhls

Die Ergebnisse der Studie ergaben, dass Pflegekräfte, die beim Waschen und Duschen von Patienten/Bewohnern einen nicht höhenverstellbaren Duschstuhl benutzen, zu weniger als einem Drittel der Zeit, 31 %, in einer gesunden Körperhaltung arbeiten, während der Anteil bei der Verwendung eines höhenverstellbaren Duschstuhls 59 % beträgt.

Die Verwendung höhenverstellbarer Hilfsmittel ist hinsichtlich der Arbeitsbelastung die bevorzugte Option. Aber wie hoch ist der Zeitaufwand?

Es wurden insgesamt 67 Waschvorgänge beobachtet, wobei das ‚Waschen im Bett‘ der zeitaufwändigste war. Er dauerte 474 Sekunden.

Die Pflegekraft hatte dabei den größten Einfluss auf den Zeitaufwand. Der zweitwichtigste Faktor war die eingesetzte Ausrüstung, wohingegen die Variable "Mensch" der am wenigsten wichtige Faktor war.

Knibbe et al., Reducing back injuries among nurses; results of a laboratory study. Professional Safety, Nov 1996.