Stürze in Pflegeeinrichtungen können vermieden werden. Präventionsstrategien, die die Meinungen und Empfehlungen eines interdisziplinären Teams aus medizinischen Fachleuten mit berücksichtigen, haben die besten Ergebnisse bei der Reduzierung von Stürzen in der Pflege gezeigt.

Die Vermeidung von Stürzen stellt eine erhebliche Herausforderung im Gesundheitssektor dar. Stürze kommen sowohl in Krankenhäusern als auch in Pflegeeinrichtungen häufig vor und verursachen potenziell lebensgefährliche Verletzungen.

Während es zahlreiche Strategien gibt, die auf das Eingreifen bei einzelnen, spezifischen Risiken abzielen, sind Präventionsprogramme, die auf mehrere Risikofaktoren ausgerichtet sind und eine Reihe von Lösungen einbinden, am wirksamsten. Zu diesen Lösungen gehören die Risikobewertung von Pflegebedürftigen, das Erkennen und Anpassen potenzieller Risikofaktoren in der Umgebung, die Einführung einer Ausstattung zur Versorgung der Pflegebedürftigen und die Verschreibung von hoch dosiertem Vitamin D.

Für weitere Informationen dazu, wie ArjoHuntleigh dazu beitragen kann, dass Stürze in allen Arten von Gesundheitseinrichtungen vermieden werden, wenden Sie sich bitte an einen ArjoHuntleigh-Mitarbeiter, oder informieren Sie sich hier über unser breites Produktangebot, unsere Lösungen und Leistungen.

Quelle: Cameron, I. et al. (2010). Interventions For Preventing Falls in Older People in Nursing Care Facilities and Hospitals, The Cochrane Collaboration, Wiley

Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?

Gar nicht

Sehr